Bachelor Fernstudium

Fernstudium Tourismus

Das Fernstudium Tourismus mit dem Ziel Bachelor of Arts erweist sich immer wieder als ausgezeichnete Möglichkeit für Menschen aus der Tourismusbranche, sich auf hohem Niveau weiterzubilden. Um in diesem Bereich beruflich Fuß zu fassen, ist ein akademischer Grad grundsätzlich nicht zwingend erforderlich, schließlich existieren hierzulande unter anderem die folgenden Ausbildungsberufe:

  • Hotelfachfrau/-mann
  • Luftverkehrskauffrau/-mann
  • Restaurantfachfrau/-mann
  • Hotelkauffrau/-mann
  • Kauffrau/-mann für Tourismus und Freizeit
  • Tourismuskauffrau/-mann
  • Veranstaltungskauffrau/-mann
  • Fachkraft im Gastgewerbe

Vor allem wenn es um eine aussichtsreiche Karriere im Management geht, gewinnen Hochschulabschlüsse aber mehr und mehr an Bedeutung. Folglich macht es durchaus Sinn, das grundständige Tourismusstudium in Angriff zu nehmen und sich im Zuge dessen intensiv mit den wissenschaftlichen Grundlagen des Fremdenverkehrs auseinanderzusetzen.

Das Fernstudium Tourismus mit Bachelor-Abschluss

Speziell ausgebildete Fachkräfte aus der Tourismus-Branche können von dem akademischen Bachelor-Fernstudium profitieren. Wenn sie bereits die eine oder andere Weiterbildung hinter sich haben oder ohnehin studieren möchten, kann ein berufsbegleitender Fernstudiengang die richtige Wahl sein. Auf diese Art und Weise kann man einen für den Beruf relevanten Hochschulabschluss erlangen, der international anerkannt ist und zudem als berufsqualifizierend gilt. An einigen Hochschulen können so auch Berufstätige ein Studium aufnehmen und parallel weiterhin wertvolle Berufserfahrung sammeln. Die Flexibilität kommt insbesondere denjenigen zugute, die sich eine Unterbrechung ihrer Berufstätigkeit nicht vorstellen können, weil sie beispielsweise ihren Job nicht verlieren wollen oder finanziell nicht auf das betreffende Einkommen verzichten können. Fernstudiengänge sorgen dann dafür, dass dies keine Gründe sind, nicht zu studieren. Allerdings darf man die zusätzliche Belastung nicht unterschätzen, denn nur, weil ein Studiengang berufsbegleitend konzipiert ist, bedeutet dies keinen geringeren Lernaufwand.

Wer sich nichtsdestotrotz für ein Tourismus-Fernstudium mit dem Ziel Bachelor of Arts entschieden hat, muss sich zunächst auf die Suche nach geeigneten Angeboten begeben. Im Zuge dessen hat man mehr oder weniger die Qual der Wahl und muss sich nicht nur für eine Hochschule, sondern auch einen speziellen Studiengang entscheiden. Neben dem simplen Studienfach Tourismus werden zuweilen auch die folgenden Studiengänge als Fernstudium angeboten:

  • Tourismus- und Hotelmanagement
  • Tourismusmarketing
  • Tourismus- und Eventmanagement

Inhalte im Bachelor-Fernstudium Tourismus

Die konkreten Inhalte des Tourismus-Fernstudiums mit Bachelor-Abschluss variieren von Studiengang zu Studiengang. Dennoch lassen sich die zentralen Themen in der Regel folgendermaßen zusammenfassen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Sprachen
  • Marketing
  • Qualitätsmanagement
  • Hotelmanagement
  • Gastronomie-Management
  • Wellness-Management
  • Eventmanagement

Im Laufe des Studiums besteht zudem die Möglichkeit, Schwerpunkte zu setzen und sich somit zu spezialisieren. Grundsätzlich bieten sich beispielsweise die Bereiche Hotelmanagement und Nachhaltigkeit im Tourismus als Vertiefungen an. An einigen Hochschulen werden solche Spezialisierungen auch im klassischen BWL-Studium angeboten.

Voraussetzungen für den Fernstudiengang Tourismus mit dem Ziel Bachelor

Für ein grundständiges Studium an einer Hochschule muss man das (Fach-)Abitur mitbringen und somit über eine Hochschulreife verfügen, um die formalen Kriterien zu erfüllen. Immer häufiger bestätigen aber Ausnahmen diese Regel, da auch beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung unter bestimmten Voraussetzungen die Zulassung auf Antrag erhalten können. Das Bachelor-Fernstudium bildet diesbezüglich keine Ausnahme.

Kosten des Fernstudiums Tourismus

Bezüglich der Kosten für das Bachelor-Fernstudium Tourismus zeichnen sich von Anbieter zu Anbieter mitunter gravierende Unterschiede ab. So können sich die Gebühren auf insgesamt bis zu 10.000 Euro und mehr belaufen, wenn man an einer privaten Fernhochschule studiert.

Die Dauer des berufsbegleitenden Bachelor-Studiums Tourismus

Bachelor-Studiengänge kommen üblicherweise mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern daher. Da das Fernstudium Tourismus aber berufsbegleitend und somit in Teilzeit absolviert wird, kann sich die Studiendauer auf acht bis zwölf Semester erhöhen.

Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten nach dem Bachelor-Fernstudium Tourismus

Berufstätige, die sich für den Bachelor in Tourismus per Fernstudium entscheiden, setzen auf daraus resultierende Vorteile, die vor allem ihren weiteren beruflichen Werdegang betreffen. Als berufsqualifizierender akademischer Grad schafft der grundständige Bachelor beste Voraussetzungen für eine interessante Karriere in den folgenden Bereichen:

  • Gastronomie
  • Hotellerie
  • Eventagenturen
  • Catering
  • Airlines
  • Reiseveranstalter
  • Fremdenverkehrsämter
  • Verbände und Vereine
  • Wellness-Einrichtungen

Besonders aussichtsreiche Karrierechancen bietet der Master in Tourismus, der ebenfalls per Fernstudium erlangt werden kann und die Studierenden perfekt auf verantwortungsvolle Aufgaben im Management vorbereitet. Der Bachelor kann jedoch ein guter Einstieg sein und mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten aufwarten. Das durchschnittliche Gehalt bewegt sich in der Regel zwischen 24.000 Euro und 55.000 Euro brutto im Jahr. Durch ein Bachelor-Fernstudium kann man folglich nicht nur eine Beförderung, sondern ebenfalls eine Gehaltserhöhung ergattern.

Weitere Informationen: